• logo ball
  • logo spiel

SG Sportschule Waldenburg

Volleyball

SG Sportschule Waldenburg - Volleyball

Komm zu uns auf den Berg! Wir suchen DICH :-)

gesucht herren2018  gesucht damen2019   

Heiß??? Dann Melde dich bei uns. Wir freuen uns auf DICH !!!

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Nachdem der SV Fellbach 4 am Samstag 6 Punkte beim Heimspieltag holen konnte, bestand für die Wabus leider keine Möglichkeit mehr, mit einem Sieg am Sonntag gegen Geißelhardt an den Fellbachern vorbeizuziehen. Trotz dieser Konstellationund dem Fehlen vieler Spieler begannen die Wabus sehr konzentriert und lieferten ein gutes Spiel ab. Als sich ich im dritten Satz einer der beiden letzten verbleibenden Außenangreifer verletzte, konnten die Wabus nicht mehr ihr Spiel aufziehen. Folglich ging das vorerst letzte Saisonspiel in der Landesliga mit 3:1 verloren. Ziel für die nächste Saison ist natürlich die Meisterschaft in der Bezirksliga und der damit verbundene Wiederaufstieg in die Landesliga.

 

Nachdem die Damen am letzten Heimspieltag bereits den Klassenerhalt gesichert hatten, war das Spiel am vergangenen Sonntag nur noch Formsache. Daher fuhr man bei schönstem Frühlingswetter entspannt nach Backnang. Der erste Satz begann ausgeglichen, da sich keine Mannschaft spielerische Vorteile erarbeiten konnte. Erst zu Ende des Satzes konnten sich die Waldenburgerinnen durch platzierte Angriffe etwas absetzen und gaben diesen Vorsprung bis zum 25:22 nicht mehr her. Im zweiten Satz hatte dann aber Backnang den besseren Start und konnte sich bis auf 22:14 absetzen. Eine Auszeit von Trainer Thomas Friemel rüttelte dann die Waldenburgerinnen endlich wach. Isabell Bender kam zum Aufschlag und legt eine grandiose Serie hin. Auch der Block stand wieder stabil und durch clevere Außenangriffe konnte man das Ruder noch rumreißen und den Satz mit 25:23 für sich entscheiden. Beflügelt durch die gelungene Aufholjagd im zweiten Satz, wollten die Waldenburgerinnen den Sack im dritten Satz endgültig zu machen. Zunächst startete es aber wieder ausgeglichen und es wurde um jeden Punkt gekämpft. Erst durch einen cleveren Wechsel beim Aufschlag gelang es den Waldenburgerinnen sich etwas abzusetzen. Eine taktische Auszeit beim Stande von 24:21 brachte schließlich den letzten Impuls und ein schöner Longlineangriff von Anke Schlipf den Satzgewinn. Mit diesem hart erarbeiteten, aber erfreulichen 3:0 verabschieden sich die Damen aus der aktuellen Saison. Bevor es nun in die Sommerpause geht, steht noch die Pokalrunde an. 

Es spielten: Cathrin Becht, Isabell Bender, Alexandra Buder, Lilian Hafner, Sabrina Klug, Anna Rudolf, Anke Schlipf, Linda Schrader, Trainer Thomas Friemel

Herren 2: Heimspieltag am 30.03.2019

Den Relegationsplatz in der Bezirksliga Nord können die Herren 2 rein rechnerisch, mit zwei Siegen am letzten Spieltag der Saison, noch erreichen. Allerdings wird das eine sehr herausfordernde Aufgabe, da man gegen den drittplatzierten TV Cannstatt und den Tabellenführer SG TSV Untersteinbach/TSG Öhringen antritt. Doch zu Hause auf dem Berg ist alles möglich, vor allem wenn ihr zahlreich kommt und uns unterstützt.

+++VORSCHAU+++VORSCHAU+++VORSCHAU+++
Samstag 30.03.2019
Horst-Maurer-Halle
Hallenöffnung 14.00Uhr / Spielbeginn 15.00Uhr
SG Sportschule Waldenburg 2 : TV Cannstatt
Spielbeginn ca. 16.30Uhr
SG Sportschule Waldenburg 2 : SG TSV Untersteinbach/TSG Öhringen


Herren 1: Entscheidungsderby in Geißelhardt
Nach dem positiven Aufwärtstrend in den letzten Spielen wollen die Wabus diese positive Stimmung mitnehmen, um das wichtige Derby gegen Geißelhardt zu gewinnen. Mit einem Sieg wären die Chancen auf den so wichtigen Relegationsplatz sehr hoch.
Spielbeginn ist am Sonntag, den 31.03.2019 gegen 15:30 Uhr in der Steinbühlhalle in Mainhardt.
Auf der Internetseite der SG Sportschule Waldenburg wird es, wie gewohnt, einen Liveticker geben.

+++VORSCHAU+++VORSCHAU+++VORSCHAU+++
SSV Geißelhardt vs. SG Sportschule Waldenburg
Sonntag, den 31.03.2019
Spielbeginn ist gegen 15:30 Uhr in der Steinbühlhalle in Mainhardt

https://volley-ticker.de/g/1440-ssv-geisselhardt-vs-sg-sportschule-waldenburg-1

 Bilder von Heinrich Schwiertz

Am letzten Sonntag waren der SSV Geißelhardt und die SG Vorbach-Tauber in Waldenburg zu Gast. Durch die Niederlage von Backnang 2 konnte man also mit 1 Punkt den vorzeitigen Klassenerhalt sichern. Doch natürlich wollte man, vorallem im ersten Spiel gegen die Mädels aus Geißelhardt, einen Derbysieg einfahren.

Wir starteten also motiviert in den 1. Satz und keiner konnte sich wirklich absetzen, beim 24:23 konnte man leider den Deckel nicht draufmachen und wir verloren unglücklich mit 24:26. Im 2. Satz wollten wir das dementsprechend besser machen. Doch irgendwie kamen wir nicht richtig in Fahrt und weder die Annahme, die Abwehr oder der Angriff wollte noch klappen. Erst gegen Ende fanden wir, nach einer deutlichen Ansage von Tom, zu alter Stärke zurück, doch zu spät, der Satz ging mit 19:25 an die Mädels vom SSV. „Dann eben 5 Sätze“, waren wir uns alle einig. Mit neu gewonnener Kampfeslust ging es also in den 3. Satz, welchen wir auch mit 25:20 für uns entscheiden konnten. Beflügelt durch den Satzgewinn und dank druckvoller Aufschläge und einer gut stehenden Abwehr ging auch der 4. Satz mit 25:14 klar an uns. Damit stand fest, dass wir den Klassenerhalt dank des Punktgewinns vorzeitig geschafft haben. Doch jetzt sollte auch noch der Derbysieg her. Leider kamen wir schlecht in den 5. Satz und die Annahme wurde unsauber, somit gaben wir diesen Satz mi 9:15 ab und am Ende stand mit 2:3 Geißelhardt als Derbysieger fest.
Im 2. Spiel hieß der Gegner der Tabellenführer SG Vorbach-Tauber. Im Hinspiel war dort nicht viel zu holen. Doch diesmal wollte man es besser machen und den Tabellenführer ein bisschen ärgern. “Habt Spaß, ihr habt nichts zu verlieren“, lautete die Ansage von Trainer Tom. Im 1. Satz konnten wir das leider nicht umsetzen und wir verloren deutlich mit 13:25. Im 2. Satz zeigten wir zu Beginn unser Können und konnten sogar bis zum 13:11 in Führung liegen. Leider brachen uns die folgende Aufschlagseire der Nr. 5 von Vorbach-Tauber sprichwörtlich das Genick und wir gaben auch diesen Satz mit 16:25 ab. Da auch diesmal nichts zu holen war, nutze man den 3. Satz für Positionsexperimente und er ging mit 17:25 ebenfalls an die SG Vorbach-Tauber.
Das nächste Spiel findet am Samstag, 16.03.2019 um ca. 15.30 Uhr in Schwäbisch Hall statt. Gegen den momentanen Tabellenletzten soll natürlich ein Sieg eingefahren werden. Über lautstarke Unterstützung würden wir uns freuen.
Es spielten: C. Brecht, I. Bender, J. Bock, A. Buder, L. Hafner, S. Klug, A. Rudolf, A. Schlipf, L. Schrader
Trainer: T. Friemel

Seite 1 von 2

<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Sponsoren

Live-Ticker

Besucher

Wir haben 3 Gäste online