NewsDamen: Holpriger Start in eine ungewisse Saison

5. Oktober 2020

Am sonnigen Feiertag ging es für die Damen der SG Sportschule Waldenburg zum Lokalderby ins Steinbacher Tal. Mit Maske und Abstand entstand eine ungewohnte Stimmung, in der sonst so gewohnten Umgebung. Vielleicht war es der Sauerstoffmangel unter der Maske oder einfach nur ein holpriger Start in den ersten Spieltag, aber es lief nicht rund. Die ersten zwei Sätze waren geprägt von Unstimmigkeiten in der Abwehr, unplatzierten Angriffen und jeder Menge Eigenfehler. Auch die motivierenden Ansprachen von Trainer Thomas Friemel halfen den Wabus nicht weiter, es war einfach der Wurm drin. Mit 25:20 und 25:15 gingen die Untersteinbacher gestärkt in den dritten Satz. Es musste eine Veränderung her, mit einer neuen Aufstellung der SG Damen und positiver Stimmung starteten die nächsten Spielminuten. Das Kopf an Kopf Rennen wurde nun eingeläutet. Die deutliche Steigerung der Leistung auf Wabu Seite, sowohl in Abwehr als auch Angriff brachten wieder Spannung ins Spiel, sodass die TSV Damen bei 10:12 eine Auszeit nahmen. Druckvolle Aufschläge und clevere Punkte von Zuspielerin Heidi bauten den Vorsprung noch aus. Nun hieß es diesen bis zum Satzende zu halten, um vielleicht doch noch eine Chance zu haben. Leider blieb es aber nur eine Hoffnung, die Ubacher holten auf und mit 25:21 blieb auch der letzte Satz im Tal – 0:3 Spielende. Enttäuscht, aber dennoch gestärkt durch einige tolle Spielzüge freuen sich die Damen der SG Sportschule Wabu auf die neuen Herausforderungen der nächsten Spieltage in der Bezirksliga.

Für Wabu spielten: S.Bertsch, A.Buder, H.Friemel, L. Hafner, S. Klug, S. Kremers, A. Rudolf, A. Schlipf, S. Strobl und M. Tirelli

Trainer: T. Friemel