NewsDamen: Sieg und Niederlage beim letzten Heimspieltag der Saison

6. März 2020

Am vergangenen Samstag stand für die Damen der SG Sportschule Waldenburg der vierte und letzte Heimspieltag der Saison 19/20 an. Als Gegner durften der Tabellenzweitplatzierte ASV Botnang und der TSV Willsbach auf dem Berg begrüßt werden.
Hochmotiviert starteten die Waldenburger Damen in das erste Spiel des Tages, hatte man sich im Hinspiel doch nur knapp in einem 5-Satz-Krimi gegen den ASV Botnang geschlagen geben müssen. Gleich zu Beginn des ersten Satzes konnte sich die SG durch schlaue Angriffe und eine starke Abwehr vom Gegner aus Botnang mit einem leichten Vorsprung absetzen. Im weiteren Verlauf des Satzes fehlte es den Waldenburgerinnen jedoch im Abschluss und die Damen aus Botnang machten es durch gute Blocks immer schwieriger zu punkten. Durch einige Eigenfehler ließ man so die Gäste den kleinen Vorsprung immer weiter aufzehren und musste am Ende den ersten Satz mit einem Punktestand von 26:28 abgeben.
Mit unveränderter Aufstellung ging es in den zweiten Satz der Partie. Beflügelt vom knappen Sieg im ersten Satz setzten die Gäste ihr gutes Spiel fort und machten es den Damen aus Waldenburg schwer ins Spiel zu kommen. Die Gäste konnten sich früh einen Vorsprung erspielen, den die Damen vom Berg den ganzen Satz über mühsam versuchten wieder aufzuholen. Auch eine Aufschlagserie von Zuspielerin Heidi Friemel konnte nicht verhindern, dass der zweite Satz bereits nach 19 gespielten Minuten an den Gegner ging.
Im dritten und letzten Satz der Partie versuchte Trainer Thomas Friemel durch mehrere Spielerwechsel frischen Wind auf das Spielfeld zu bringen und das Ruder noch einmal herumzureißen. Leider führte auch das nicht zu der gewünschten Veränderung und die SG Sportschule musste sich trotz starker Abwehr und aller Anstrengung am Ende doch mit einem deutlichen 10:25 Satzstand geschlagen geben.
Nach einer kleinen Stärkung in der Mittagspause waren die Waldenburgerinnen wieder fit und motiviert fürs zweite Spiel gegen den TSV Willsbach. Alle waren sich einig: Jetzt musste ein Sieg her!
Jedoch war davon im ersten Satz der Partie noch nicht so viel zu spüren. Die stark aufspielenden Gegnerinnen machte es der Heimmannschaft ordentlich schwer einen Angriff zu platzieren. Scheinbar noch etwas müde von der Mittagspause taten sich die Damen vom Berg schwer ins Spiel zu kommen. Was folgte war ein eher zäher erster Satz, der mit einem deutlichen Vorsprung von 16:25 an die Gäste aus Willsbach ging.
In der Satzpause versuchte nun Trainer Friemel alles, um die Mädels aus ihrem scheinbaren Mittagstief zu ziehen.
Mit gestärkter Moral und neuem Siegeswillen, kehrten die Waldenburgerinnen zurück aufs Spielfeld und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch mit den Gästen aus Willsbach. Keine der beiden Mannschaften konnte sich bis zum Satzende deutlich absetzen. Jedoch gelang es der SG kurz vor knapp noch einmal das Ruder herumzureißen und den Satz mit einer Führung von 25:21 für sich zu entscheiden.
Im dritten Satz konnte sich die Mannschaft um Kapitänin Lilly Hafner gleich zu Beginn mit vier Punkten Vorsprung vom Gegner absetzen. Dieser wurde über lange Zeit konstant gehalten bis nach der zweiten Auszeit auf Willsbacher Seite der gut positionierte Block nicht mehr zu durchbrechen war. Der Vorsprung war verloren und es ging in die Verlängerung des Satzes. Die Gastgeberinnen behielten jedoch zur richtigen Zeit die Nerven und konnten sich letztendlich behaupten. Durch eine gute Abwehr und starke Angriffe über Außen durch Susanne Kremers beendeten sie den Satz mit 27:25. Nur noch ein letzter Sieg trennte die Waldenburgerinnen jetzt von den heiß ersehnten drei Punkten!
Im vierten Satz galt es noch einmal alle Kräfte zu sammeln und den Sack zu zumachen. Relativ ausgeglichen ging es los und keine der beiden Mannschaften konnte sich zu Beginn absetzen. Die Gastgeberinnen mussten einige starke Angriffe herauskratzen konnten aber ihrerseits nichts gegen den gegnerischen Block aussetzen. So war es Heidi Friemel die einige Bälle zwischen die gegnerischen Abwehrspielerinnen legte und die SG wieder auf Siegeskurs brachte. Auch die beiden Auszeiten der Gäste konnten die Damen vom Berg nicht von ihrem Ziel abbringen. So bestätigten die SGlerinnen ihren Tabellenplatz und ließen den Gegnerinnen keine Chance hier noch einen Punkt zu holen. Der letzte Satz des Tages ging mit einem deutlichen 25:18 an Waldenburg.
Die Damen der SG Sportschule Waldenburg stehen nach diesem Spieltag weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz mit vier Punkten Abstand zum Tabellenzweiten Botnang und sieben Punkten Abstand zum Tabellenersten Kornwestheim.
Es spielten: Alexandra Buder, Heidi Friemel, Lilly Hafner, Sabrina Klug, Susanne Kremers, Sinja Strobl, Anke Schlipf, Laura Strohmer, Linda Schrader, Cathrin Becht und Anna Rudolf

INSTAGRAM


Notice: Undefined variable: results in /kunden/195271_74638/wordpress/wp-content/plugins/instagram-slider-widget/includes/class-wis_instagram_slider.php on line 1520

Notice: Undefined offset: 0 in /kunden/195271_74638/wordpress/wp-content/plugins/instagram-slider-widget/includes/class-wis_instagram_slider.php on line 1014

Notice: Undefined index: in /kunden/195271_74638/wordpress/wp-content/plugins/instagram-slider-widget/includes/class-wis_instagram_slider.php on line 1014

Notice: Undefined index: ProfilePage in /kunden/195271_74638/wordpress/wp-content/plugins/instagram-slider-widget/includes/class-wis_instagram_slider.php on line 1023
No images found!
Try some other hashtag or username

Galerie

mini-DSC_7561 mini-DSC_2483 mini-DSC_3441 mini-DSC_3545