• logo ball
  • logo spiel

SG Sportschule Waldenburg

Volleyball

SG Sportschule Waldenburg - Volleyball

Den zweite Heimspieltag innerhalb von zwei Wochen wollten die Jungs aus Waldenburg eigentlich nutzen um endlich bitter benötigte Punkte zu holen, doch auch dieses Mal wurde daraus nichts. 

Zu Gast waren die Mannschaften aus Esslingen, zur Zeit vierter in der Landesliga, und Geißelhardt, die die Tabelle aktuell anführen. Unabhängig von dieser Ausgangsposition war das Ziel trotzdem, oder auch gerade deshalb, zu punkten und zu zeigen, dass Potential und Wille in der Mannschaft stecken.
Mit besagtem Willen und guter Stimmung starteten die Wabus in den ersten Satz gegen Esslingen und spielten schnell einen 7:3 Vorsprung heraus, konnten diesen jedoch nicht lange halten und Esslingen zog mit 9:12 vorbei, hielt bis zum Ende des Satzes die Führung und gewann schließlich mit 23:25. Der zweite Satz begann nicht ideal und Waldenburg lief bis zu Mitte des Satzes der Führung hinterher, doch mit der Einwechslung von Cedric Otto änderten sich die Vorzeichen im Aufschlagspiel und er konnte die Wabus mit starken Angaben von zwei Punkten Rückstand auf eine 16:12 Führung an Esslingen vorbeibringen. Mit neuem Elan blieb Waldenburg standhaft und sicherte sich den zweiten Satz mit 25:20. Im dritten Satz ging es lange hin und her bis sich die Männer vom Berg zum 17:14 absetzen konnten und nichts mehr anbrennen ließen und den Satz mit 25:21 nach Hause brachten. Somit war ein Punkt schonmal sicher, doch damit gab sich keiner zufrieden und alle brannten darauf die drei Punkte zu Hause zu behalten, wohl wissend, dass die Esslinger moralisch geschwächt waren. Das ging auch lange gut, die Wabus konnten sich bis auf 20:15 absetzen und alles schien in trockenen Tüchern. Was dann geschah ist bezeichnend für die bisherige Saison. Die Führung wurde verspielt und der Satz mit 24:26 abgegeben. Das daraus resultierende Stimmungstief konnten die Waldenburger nicht mehr überwinden und verloren das Spiel im Tie-Break mit 7:15.
Diese Niederlage tut besonders weh, da sie absolut vermeidbar und Esslingen zwar ein solide spielender, aber wie man in den Sätzen zwei und drei sehen konnte, kein unschlagbarer Gegner war.
Nachdem der Frust abgeschüttelt und alle wieder gestärkt und zuversichtlich waren, stand das zweite Spiel des Tages gegen den Lokalrivalen aus Geißelhardt an. Letzte Saison eine Ehrenrunde in der Bezirksliga gedreht und nach dem Wiederaufstieg jetzt Tabellenführer in der Landesliga, machten die Jungs von hinterm Wald im Vorfeld hauptsächlich durch kleinere Provokationen auf sich aufmerksam.
Ungeachtet dessen starteten beide Teams konzentriert und voller Motivation. Das reichte für Waldenburg jedoch leider nicht aus und der erste Satz ging mit 20:25 an Geißelhardt. Im zweiten Satz konnten die Jungs aus Waldenburg sich schnell mit 11:4 absetzen und dieser Vorsprung schmolz nur gegen Ende des Satzes, jedoch stand nach dem 25:23 ein gewonnener Satz auf der Habenseite. Mit dem dritten Satz entwickelte sich das erwartete Derby. Die Stimmung auf dem Feld und auf den Rängen heizte sich immer mehr auf. Die Fans beider Teams bekamen nun ein spannendes Spiel mit teils langen Ballwechseln zu sehen. Doch auf beiden Seiten des Netzes schlichen sich jetzt ab und zu kleinere Abstimmungsfehler ein, die am Ende den dritten Satz mit 23:25 für Geißelhardt entschieden. Damit gab sich Waldenburg jedoch noch nicht geschlagen und der vierte Satz ging gerade so weiter wie der vorherige aufgehört hatte. Jedoch konnten ein letztes Aufbäumen der Waldenburger Jungs und auch hervorragende Hinterfeldangriffe von Nikita nichts mehr am 23:25 Satzverlust und somit an der Niederlage ändern.
Dieses Spiel hat jedoch gezeigt, dass in Waldenburg, trotz der vielen Niederlagen, immer noch hochklassig Volleyball gespielt wird und, dass das Waldenburger Hoheitsgebiet zwar nicht mehr so weit reicht wie es das einst tat, jedoch nichts von seiner Pracht verloren hat. Die beste Gelegenheit den eigentlichen Ansprüchen gerecht zu werden, wird sich am Mittwoch, dem 21. November bieten, wenn es im Pokal gegen den Bezirksligisten aus Kleiningersheim geht.

Nach einem schwachen Saisonstart mit nur einem Punkt aus 4 Spielen, wollen die Wabus beim zweiten Heimspieltag der Saison die ersten beiden Siege holen. Im ersten Spiel geht es gegen den SV 1845 Esslingen. Im zweiten Spiel kommt es zum Lokalderby gegen den SSV Geißelhardt

Für das Leibliche Wohl ist gesorgt, und es findet wieder die Aktion „Lose statt Eintritt“ statt.
Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden wir uns sehr freuen.
Wenn Ihr leider nicht vorbei kommen könnt, findet Ihr auf unserer Internet- und Facebook-Seite wieder einen Liveticker.

+++VORSCHAU+++VORSCHAU+++VORSCHAU+++

Samstag, den 17.11.2018
Mehrzweckhalle am Franz-Gehweiler-Haus

Hallenöffnung 16:00 Uhr| Spielbeginn: 17:00 Uhr
SG Sportschule Waldenburg 1 vs. SV 1845 Esslingen

Spielbeginn: ca. 18:30 Uhr
SG Sportschule Waldenburg 1 vs. SSV Geißelhardt

Live-Ticker Landesliga Spieltag:
Spiel 1:
https://volley-ticker.de/g/1328-sg-sportschule-waldenburg-1-vs-sv-1845-esslingen
Spiel 2:
https://volley-ticker.de/g/1329-sg-sportschule-waldenburg-1-vs-ssv-geisselhardt

Live-Ticker gibt´s wie immer auf www.sg-sportschule.de

Wenn ihr nicht vorbei kommen könnt...schade aber kein Problem ;-) Auf unserer Facebook-Seite findet ihr einen Live Stream!!!!!

Bericht von Marc Schmerbeck Hohenloher Zeitung

h1 nachbericht_Ostaln_Fellbach_kl

Hier gibts den Bericht in groß.....

 

Am Sonntagmorgen ging es für die Waldenburger Damen nach Freudental um gegen die Damen von der SG Stromberg anzutreten. Nach einem etwas holprigen Start in den ersten Satz konnten wir unsere Gedanken in der Auszeit bei 10:14 Punkten ordnen. Leider klappte das nicht wie erhofft, die Annahme, der Spielaufbau und die Angriffe waren nicht von Erfolg gekrönt. Daran konnte auch die zweite Auszeit bei 11:21 Punkten nichts mehr ändern. Somit ging der Satz mit 15:25 an Stromberg. Mit neuer Kraft und einem deutlich größerem Siegeswillen starteten wir in den zweiten Satz. Die Annahme und der Block standen sicher und die Angriffe konnten gut im gegnerischen Feld platziert werden. Dennoch gaben sich die Mädels von der SG Stromberg nicht so schnell geschlagen. Mit gezielten Angriffen und einer wachen Abwehr gewann Wabu den Satz mit 25:22. Auch im dritten Satz ging es heiß her. Beide Mannschaften kämpften um die Punkte. Am Ende gewannen wir diesen Satz mit 26:24. Im vierten Satz behielten wir unsere Konzentration bei und beendeten diesen nach 27min mit einem Aufschlagass. 

Es spielten: Cathrin Becht, Isabell Bender, Johanna Bock, Lilly Hafner, Sabrina Klug, Anke Schlipf, Linda Schrader, Milena Tirelli und Anna Rudolf.
Trainer: Thomas Friemel

Vergangenen Freitag empfingen die Spieler der SG Sportschule die Oberligisten der zweiten Mannschaft aus Ludwigburg.

Die Gäste reisten mit 11 Spielern auf den Berg und waren - eventuell etwas zu stark - davon überzeugt, mit einem Sieg wieder abreisen zu dürfen.
Es ist landläufig bekannt, dass die Pokalrunde ihre „eigenen Regeln“ besitzt und Ludwigsburg wurde innerhalb von 78 Minuten eines Besseren belehrt.

Ziel der Waldenburger war es, den Barockstädtern das Leben schwer zu machen und als Sieger vom Platz zu gehen. Waldenburg spielte stark auf und setzte alles daran, die Vorsätze auch in die Tat umzusetzen. Die Niederlagen der vergangenen beiden Saisonspiele schienen wie vergessen und die Mannschaft fand endlich wieder den Spaß an ihrem Sport. Eventuell hängt dies auch mit der gestiegenen Trainingsbeteiligung zusammen.

Sichtlich überfordert waren die Gegner mit dieser Motivation und verschenkten wiederholt wertvolle Punkte durch Aufschlagfehler und Unachtsamkeiten. Waldenburg glänzte durch starke Angaben und ein gutes Blockspiel.

Die Wabus konnten mit dem 3:0 Sieg (25:20; 25:19; 25:20) gegen die Oberligisten zeigen, dass ihr derzeitiger Tabellenplatz nicht ihr mögliches Niveau widerspiegelt. Das nächste Pokalspiel findet in Kleiningersheim statt und schon am kommenden Wochenende die ersten Heimspiele der Landesliga auf dem Berg.

Nach einem schwachen Saisonstart mit 2 Niederlagen haben die Wabus im Pokalspiel letzten Freitag zu alter Stärke zurück gefunden und den Oberligisten mit 3:0 nach Hause geschickt. An diese Leistung wollen die Wabus anknüpfen und die beiden Heimspiele gewinnen. Zu Gast sind SG MADS Ostalb 2 und SV Fellbach 4. Für das Leibliche Wohl ist gesorgt, und es findet wieder die Aktion „Lose statt Eintritt“ statt.

Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Wenn Ihr leider nicht vorbei kommen könnt, findet Ihr auf unserer Internet- und Facebook-Seite wieder einen Liveticker.

+++VORSCHAU+++VORSCHAU+++VORSCHAU+++

Samstag den 03.11.2018
Mehrzweckhalle am Franz-Gehweiler-Haus

SG Sportschule Waldenburg 1 vs. SG MADS Ostalb 2
Hallenöffnung 16:00 | Spielbeginn: 17:00

SG Sportschule Waldenburg 1 vs. SV Fellbach 4
Spielbeginn: ca. 18:30

Seite 5 von 15

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Sponsoren

Live-Ticker

Besucher

Wir haben 7 Gäste online